FAQ Verkäufer

Zu allererst – nach der Entscheidung, die Immobilie zu veräußern – muss die Frage geklärt werden: privat oder Makler? Sie fragen sich, ob ein Immobilienverkauf in Eigenregie gelingen kann? Generell kann diese Frage positiv beantwortet werden, wenn man jedoch das Ergebnis fokussiert, dann würde man von einer privaten Veräußerung eher abraten. Aus der Perspektive eines Kaufmanns oder Maklers ist das beste Ergebnis: ein zeitnaher Verkauf und ein Erlös im Sinne des Eigentümers.

Ein professioneller Immobilienmakler kennt den lokalen Immobilienmarkt genau. Er ist in der Lage, einen realistischen Kaufpreis zu ermitteln, der Ihrer Immobilie auch gerecht wird.

Des Weiteren ist der Verkauf einer Immobilie mit Aufwand verbunden. Den Eigentümern fehlen oft die Zeit und die Expertise, um sich dieser Aufgabe angemessen zu widmen. Informieren Sie sich über unsere Leistungen für Eigentümer.

Ja, natürlich. Nach unserer Erfahrung zahlt sich diese Vorgehensweise aber für die Eigentümer nicht aus.

Sie bestimmen weiterhin, an wen, zu welchem Kaufpreis, wann und ob Sie verkaufen! Sie verpflichten sich lediglich, Ihre Immobilie für die Vermarktung in professionelle Hände zu geben.

Die kurze Antwort lautet: Ihre Immobilie ist das wert, was Sie auf dem Markt dafür erzielen. Die korrekte, ausführliche Antwort: Wir schauen uns mit Ihnen zusammen das Objekt an – Lage, Ausstattung, Zustand – und geben Ihnen dann recht schnell eine realistische, verbindliche und kostenlose Einschätzung dazu, wie der maximal zu erzielende Preis für Ihr Objekt aussieht. Und wir setzen alles daran, dass Sie diesen Wert dann auch erhalten. Gern erstellen wir Ihnen eine individuelle unverbindliche Wertermittlung für Ihre Immobilie.

Zunächst verschaffen wir uns einen Überblick über das Objekt und die gegebenen Rahmenbedingungen. Nach einer eingehenden Bewertung sowie Sichtung erster Unterlagen entscheiden wir über die nötigen Werbemittel.

Zuallererst sprechen wir unsere Suchkunden an. Dies sind uns persönlich bekannte Personen, die wir in unserer Suchkundendatei aufgenommen haben und deren wirtschaftliche Situation wir einschätzen können.

Die weitere Vorgehensweise ist von Fall zu Fall und auch regional unterschiedlich. In den meisten Fällen greifen wir zu einem oder mehreren der folgenden Vermittlungswerkzeuge:

  • Print-Anzeigen und Exposés in Zeitungen
  • Einstellen der Immobilie in Online-Portalen
  • Flyerverteilung zu der Immobilie
  • Kooperationen mit andern Maklern in einem Immobilienmaklernetzwerk

Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen einen Sachverständigen für die Erstellung eines Energieausweises. Die Bearbeitungszeit beträgt etwa eine Woche. Je nach Objekt sind sogenannte Bedarfs- oder Verbrauchsausweise notwendig.

Mit der Aufnahme in unsere Interessentenkartei teilen uns die Interessenten unverbindlich die Merkmale ihrer Wunschimmobilien mit. Sobald wir ein geeignetes Objekt im Portfolio haben, setzen wir uns automatisch mit den Interessenten in Verbindungen. Diese erhalten dabei übrigens auch Angebote von Immobilien, die wir aus Gründen der Diskretion nicht auf unserer Homepage bewerben.

Ruhe bewahren und analysieren. Denn wenn Sie die Gründe beseitigen, werden Sie auch einen Käufer finden. Ganz bestimmt!

Wenn Sie uns beauftragen, dann so schnell wie möglich. Das heißt: Wir bringen Ihr Objekt umgehend auf den Markt und vermitteln Ihnen Interessenten. Aber wir geben Ihnen erst dann eine Verkaufsempfehlung, wenn wir sicher sind, dass Sie die optimale Verkaufsposition erreicht haben. Sie geben Tempo und Richtung vor und wir realisieren diese für Sie.

Wir stimmen mit dem Verkäufer und dem Käufer die wichtigsten Vertragspunkte ab und lassen den jeweiligen Notar einen Vertragsentwurf anfertigen. Anhand des Entwurfes können sich Verkäufer und Käufer eingehend auf die Verbriefung vorbereiten.

Generell nichts. Für Verkäufer von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken ist unsere Leistung kostenfrei – von der ersten Besichtigung über die Bewertung und die Erstellung eines attraktiven Exposés bis zur Vermarktung über langjährige Kontakte, das Online-Netzwerk und Zeitungsanzeigen. Erst nach dem Verkauf fällt eine Provision an. Diese ist vom Käufer zu zahlen. Im Gegenzug vereinbaren wir mit Ihnen (dem Verkäufer) eine Ausschließlichkeit für die Vermarktung. Das heißt, Sie bieten Ihre Immobilie selbst nicht an, sondern lehnen sich zurück und lassen uns die Arbeit tun. Weitere Details entnehmen Sie bitte unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Ja, weil wir regelmäßig Kontakt zu professionellen Handwerksfirmen haben. Aus Projekten kennen wir die besten Fachleute für Ihre Immobilie – vom Architekten bis zum Baurechtsfachmann, vom Maler bis zum Installateur. Da stimmt nicht nur der Preis, sondern auch die zuverlässige Abwicklung und das nachhaltige Ergebnis.

Wenn Sie gemeinsam mit anderen geerbt haben, ist eine Erbengemeinschaft entstanden, die in der Regel so bald wie möglich mit der Aufteilung des Erbes im Sinne des Erblassers beendet werden soll. Diese Auflösung kann übrigens jeder der Miterben jederzeit fordern. Wir begleiten Sie gerne dabei, die faire Aufteilung gerade von Immobilien durchzuführen und so manche Untiefe zu umschiffen: Sie haben nämlich als Miterbe nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten übernommen – zum Beispiel den anteiligen Ausgleich eventuell vorhandener Verbindlichkeiten in Form einer Grundschuld.

Ein Immobilienerwerb in Deutschland kann nur bei einem zugelassenen und vereidigten Notar erfolgen. Der Notarvertrag wird vom Notar sachverständig geprüft und erstellt, er wird im Beisein eines Notars unterschrieben. Hierbei übernimmt der Notar die komplette Durchführung und Abwicklung des Notarvertrages.

Wenn alle behördlichen Genehmigungen vorliegen, wird der Kaufpreis fällig. Die Umschreibung im Grundbuch wird durch den Notar überwacht.

Zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Notarvertrages wird keine Zahlung geleistet. Diese wird erst nach Freigabe durch den Notar fällig.

Der Besitz-Nutzen-Übergang erfolgt normalerweise nach vollständiger Kaufpreiszahlung. Erst dann gehen alle Erträge, wie Mieten, aber auch alle Kosten auf den Käufer über.